Datum/Zeit
Date(s) - 26.06.19
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Technische Universität München


Hier bin ich seit 2016 gerne Mitglied der Jury.

adveisor, das Soft Skill Programm der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität München, bietet engagierten Studierenden die Möglichkeit, ihre sozialen Kompetenzen zu erweitern. Professionelle Seminare, interaktive Workshops und Hands-on-Projekte bereiten die Studierenden optimal auf ihren Berufseinstieg vor.

Themenstellung „Musikfabrik“

Ziel:

Es soll ein Roboter geschaffen werden, der speziell auf die Bedienung eines von euch frei wählbaren Instruments angepasst ist und darauf selbstständig musikalische Stücke spielen kann.

Generelle Rahmenbedingungen:

  • Komplettbausätze eines Systems, die die gewünschten Aufgaben erfüllen sind nicht zugelassen. Einzelne Bausätze, z.B. eine Ansteuerelektronik für Motoren oder fertige Evaluationsboards für Mikrocontroller, können verwendet werden. Der arbeitsmäßige Schwerpunkt muss auf der eigenen Leistung liegen.
  • Auf der Bühne werden Mikrofone und Lautsprecher zur Verfügung gestellt
  • Man darf jedes beliebige Instrument verwenden, muss allerdings selbst für dieBeschaffung sorgen
  • Jede Gruppe hat bei der ASV genau 8min Zeit auf der Bühne um eine Präsentation überihre Projektarbeit im Verlauf des Jahres vorzustellen und danach 3 bis 5min um ihrenRoboter vorzuführen.
  • Von uns wird eine Sammlung von Liedern im MIDI-Format veröffentlicht. Aus diesermuss ein Lied an der Technischen Abnahme gespielt werden. Diese Sammlung kann von uns noch erweitert werden. Jede Gruppe darf bis zum 24.05.2019 fünf Vorschläge zur Erweiterung der Sammlung einreichen. Die Lieder werden von uns geprüft und müssen ungefähr dem Schwierigkeitsgrad der Lieder im Pool entsprechen.
  • Adveisor übernimmt keine Garantie bzw. Haftung für beschädigte Instrumente. Instrumente können gerne geliehen werden, falls diese aber beschädigt werden und ggf. neu beschafft werden müssen, haftet die jeweilige Gruppe selbet, adveisor kann die Kosten nicht übernehmen.

 

 

Technische Rahmenbedingungen:

  • Der Roboter selbst darf keine Töne erzeugen (abgesehen von unvermeidbaren mechanischen Geräuschen)
  • Das System darf das Instrument nicht beschädigen
  • Das Instrument darf nicht modifiziert werden
  • Maximale im Roboter zugelassene Spannung: 24V
  • Zur Stromversorgung sind nur geschlossene und nicht modifizierte (schon fertiggekaufte) Netzteile erlaubt. Die verwendeten Netzteile müssen durch ein Gütesiegel wiezum Beispiel CE, GS oder TÜV geprüft sein.
  • Das System muss durch einen manuell zu betätigenden, gut erreichbaren Schaltergestartet und gestoppt werden können. Nach Betätigung des Startknopfes darf das sichSystem erst nach 5 Sekunden bewegen
  • Der Roboter muss über einen Not-Aus Knopf an einem mindestens 2m langen Kabelausgeschaltet werden können
  • Schaltungen müssen gelötet werden
  • Das System soll über MIDI mit einer Hardwareschnittstelle kommunizieren können.
  • Sowohl bei der Anfertigung als auch beim System selbst muss auf die Sicherheit allerTeilnehmer und Zuschauer geachtet werden (z.B. keine unisolierten Leitungen, keinescharfe Kanten etc.).
  • Betriebsdauer: mindestens 10 min.